SHOP

Mediation

Grundlagen, Methoden, rechtlicher Rahmen
Christine Susanne Rabe, Martin Wode

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren, in dem Konfliktparteien unter Anleitung eines neutralen Dritten selbstständig eine für alle Beteiligten tragbare Lösung erarbeiten. Im anglo-amerikanischen Raum ist die Mediation schon heute weit verbreitet, aber auch in Europa erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit. Das vorliegende Buch vermittelt Praktikern – insbesondere als Mediatoren tätigen Rechtsanwälten – die grundlegenden Prinzipien, Methoden und den Ablauf der erfolgreichen Mediation. Im Mittelpunkt stehen bewährte Kommunikations- und Gesprächstechniken, Beginn und Durchführung der Mediation, der Mediationsvertrag und die Abschlussvereinbarung sowie ein historischer Abriss. Übersichten veranschaulichen die Struktur des Gesprächs im Mediationsverfahren, zahlreiche Praxisbeispiele und Formulierungshilfen erleichtern die Umsetzung. Die klare und übersichtliche Darstellung ermöglicht das schnelle und gezielte Nachschlagen zentraler theoretischer und praktischer Aspekte der Mediation.

ISBN: 978-3-642-38129-4
2014 / 248 Seiten / 15,6 x 23,4 cm / Gebunden
Preis: € 39,99

Mediation

Ein möglicher Weg zur einvernehmlichen Lösung von Konflikten
Christine Susanne Rabe, Martin Wode

Nahezu jeder Mensch wünscht sich mit den Herausforderungen des Lebens fair, gerecht und nachhaltig umzugehen. Trotzdem kommt es leicht zum Streit und schnell eskalieren die Konflikte: die Fronten verhärten sich, die Sichtweise des anderen wird immer unverständlicher, die Kommunikation bricht ab. Ein konstruktives Miteinander gibt es dann oft nicht mehr.

Mediation als professionelle außergerichtliche Form der Lösung von Konflikten, bei der in einem strukturierten Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes eine freiwillige, einvernehmliche Regelung getroffen wird, bietet Hilfe. Der Mediator „übersetzt“ zwischen den Parteien und macht die andere Position wieder verständlich. In der Folge kann gemeinsam eine Lösung erarbeitet werden, die für alle Parteien bestmöglich die individuellen Erwartungen erfüllt. Die Parteien können im Konsens die für sie optimal mögliche Lösung finden.

Die Tätigkeit des Mediators und seine Rolle innerhalb des Verfahrens werden erläutert. Ebenso werden Ablauf und Grundlagen eines Mediationsverfahrens skizziert. Mögliche Grenzen der Mediation und Kritik werden dabei nicht verschwiegen.

ISBN: 978-3-9373-0183-9
2. Auflage, 2016 / 32 Seiten / 14,8 x 21,0 cm / Softcover
Preis: € 3,90

Haftungsfragen im Betreueralltag

Ein Leitfaden
Dario Arconada, Christine Susanne Rabe

Als Betreuer unterliegen Sie in Ihrer Amtsausübung zahlreichen Haftungsrisiken, z.B. im Bereich der Vermögensverwaltung oder der Heilbehandlung im Rahmen der Personensorge. Die Kenntnis der Haftungstatbestände hilft Ihnen dabei, mögliche Haftungsfallen frühzeitig zu erkennen und Schäden zu vermeiden.

Die praxiserfahrenen Autoren bereiten die relevanten Haftungsfragen in diesem Leitfaden ebenso verständlich wie übersichtlich auf – ausgerichtet auf die Praxis der Betreuung.

ISBN: 978-3-8462-0440-5
2014 / 52 Seiten / 14,8 x 21,0 cm / Softcover
Preis: € 9,80

Gleichwertigkeit von Mann und Frau

Die Krause-Schule und die bürgerliche Frauenbewegung im 19. Jahrhundert
Chrstine Susanne Rabe

Schon früh hat die bürgerliche Frauenbewegung in Deutschland auch Unterstützung von Gelehrten erfahren. Zu diesen zählten der Rechtsphilosoph Karl Christian Friedrich Krause und seine Schüler Hermann von Leonhardi, Karl David August Röder und Heinrich Ahrens. In ihren Schriften betonten sie die Gleichwertigkeit von Mann und Frau. Insbesondere Leonhardi und Röder haben auf die vielfältige Benachteiligung der Frau im Eherecht aufmerksam gemacht und die Aktivistinnen der bürgerlichen Frauenbewegung lange vor der Zeit der Rechtskämpfe um das BGB in ihrem Streben nach Gleichberechtigung bestärkt.

Der vorliegende Band zeichnet das Beziehungsgeflecht zwischen der Krause-Schule und der bürgerlichen Frauenbewegung auf persönlicher wie institutioneller Ebene nach. Zudem werden Parallelen und Unterschiede zwischen den Positionen der Krause-Schule und den späteren Rechtsforderungen der bürgerlichen Frauenbewegung zu ausgewählten Rechtsinstituten des Familienrechts dargestellt.

ISBN: 978-3-412-08306-9
2006 / 238 Seiten / 23 x 15.5 cm / Gebunden
Preis: €29,90

l

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns.

LEGAXA® GmbH . Pfarrstraße 45 . 30459 Hannover

Charta der Vielfalt